gallery/fussgang_logo_klein

Echo

"Ich glaube, da habt Ihr so einige Leute glücklich gemacht."

 

8. August 2017

Liebe Regula, lieber Markus

... Zmittag gab es ein ultraschnelles Rührei - daran ist Euer FUSSGANG schuld! Danke herzlichst für das reiche, spannende, anmächelige (und wohlriechende!) Buch, eine Bereicherung in jeder Hinsicht. Gratulation an euch beide!!!!!

Herzlichst, Isabel

 

10. August 2017

... Peter und ich streiten sich, auf welcher Lesebeige denn dein neues Buch sein darf. Bei ihm oder bei mir. Sooooooo gluschtig kommt alles daher. War heute morgen vor meinem Gang ins Yoga bereits mit euch zweien in Cully. Hab mich ergötzt über die Begegnung mit den  "Jungen" am Genferseeufer. Danke euch beiden

Verena

 

13. August 2017

... Ich bin gleich eingetaucht in Eure Erlebnisse und eben erst wieder aufgetaucht. Ich liess mich inspirieren, begeistern und von der Muse küssen, vom Wort- und Satzkünstler verzaubern. Schön ist er geworden, Euer Fussgang! Nicht nur der Gang, auch die Worte und die Bilder. Manch sagenhafter Gestalt, urchigem Bergler und rässer Gastgeberin habt Ihr ein Gesicht gegeben. Was mich beeindruckte, waren auch die abwesenden Klagen über schmerzende Knochen, da wäre ich glaube ich weniger schmerzfrei...

Herzlich Sandra

 

14. August 2017

... Super schönes Buch. Herzlichen Dank. Wir haben es alle schon öfters zur Hand genommen... :-) Gerne werde ich es auch für unsere Gäste auflegen. Ich glaube, da habt Ihr so einige Leute glücklich gemacht.

Liebe Grüsse aus der Rotstockhütte, Luzia

 

22. August 2017

... Euer Buch ist so verruckt schön gelungen. Ich warte auf die Rezensionen in den Zeitungen. Blättere und lese darin und zeig es den Gästen, die bei uns weilen. Gestern Abend habe ich gedacht, dass Aleksandra es verfilmen könnte.

Su

 

Ende August 2017

Ich halte diesen Mäder nicht mehr aus. Jetzt muss ich eine Pause machen. Der jagt mich den Berg auf und ab, ich kann nicht mehr. Es ist als würde ich es echt erleben. Er schreibt einfach wie das Leben ist. Das habe ich gerne.

Alice

 

28. August 2017

... Die Photos sind sensationell, lieber Markus, die sind mir als erstes ins Auge gestochen. Chapeau! Auch der Text, der ganze Aufbau, das Konzept , das Layout, alles tip top, ein richtig schönes Buch! Da habt Ihr Euch mächtig ins Zeug gelegt. Ich nehme an, dass Ihr rundum zufrieden seid! Hebets guet und ali Achtig vor Dir, Markus, das wäre auch einmal zu erwähnen, dass Du mit 70 das alles überstanden hast, Da hast Du wahrlich viel geleistet!

Christine

 

25. Oktober 2017

... Es war mir zwei Wochen lang eine besonderes Vergnügen mit Euerem Buch und der passenden Karte früh ins Bett zu gehen und einzutauchen in diese besondere Welt. Es hat tiefe Sehnsucht in mir geweckt, selbst so abgelegene Strecken in der Schweiz zu durchwandern... Ich wünsche Euch noch viele eindrückliche Fussgänge, die in der ‚anderen Schweiz’ möglich sind, und die Körper Geist und Seele berühren- Alles Liebe und Gute.

Marisa

 

Im November 2017

Habe vor über 40 Jahren mit meiner damaligen Freundin und heutiger Frau 18 Monate weltgebummelt. Unser Backpacker-Trip war der Beziehungstest. Bestanden bis dato!

Warum nicht mit 70 nochmals gemeinsam mit offenen Sinnen ein Abendteuer, wie das eurige wagen.

Herzlich Robert

 

28. November 2017

 ... Leider habe ich an einem Vorderfussknochen einen Haarriss erwischt. Habe das Wochenende v.a. auf dem Sofa verbracht und im Fussgang gelesen und mich dabei vergnügt, geschmunzelt und viel an Euch gedacht. Eine wirklich einmalige Lektüre, die ich zu Weihnachten ein paar Mal verschenken werde.

Herzliche Grüsse

Ursula

 

 

Stimmen aus den Medien

 

"Fussgang" - von zu Hause ans Ende der Schweiz

 

 

 

 

 

 

 

Über alle Berge und quer durch die Schweiz

 

 

 

 

 

 

 

 

Zürichsee-Zeitung: Geheimtipps

«Dank den Gesprächen haben wir viel über die Geschichte und Kultur, aber auch Geheimtipps der jeweiligen Gegend erfahren, die in keinem Wanderführer stehen.»

Markus Maeder und Regula Jaeger im Gespräch mit der Zürichsee-Zeitung, 7. März 2017

 

Schweizer Familie: Über Weiden und Alpwege

«Sie entdecken eine Welt, die zu oft zu wenig Aufmerksamkeit bekommt – weil sie so nahe liegt.»

Schweizer Familie, 14. September 2017

 

bergliteratur.ch: anschaulich, anmutig, gwundrig, hautnah

«Wir Leser dürfen mitwandern und mitessen, mitreden und mitfrieren, mitsehen und mitjuchzen, miteinschlafen und am nächsten Morgen wieder mitgehen, Schritt für Schritt und Gang für Gang. Wir lernen auf dieser Mischung aus Via Jacobi und Via alpina ein Land kennen, wie wir es zu kennen glauben und wahrscheinlich doch nicht kennen. Die Fussgänger zeigen uns mit Text und Bild, anschaulich und anmutig, gwundrig und gluschtig, hintergründig und hautnah eine etwas andere Schweiz.»

Daniel Anker, bergliteratur.ch, 30. September 2017

 

seniorweb: Sieben Wochen zu Fuss unterwegs

«Die beiden Fussgänger berichten unprätentiös und unterhaltsam von einer Reise zu Fuss durch die Schweiz. Ein reichhaltiges Tagebuch, ebenso kurzweilig wie zum Nachdenken anregend, anfangs vorwiegend von Regula Jaeger notiert, schliesslich für das Buch von Markus Maeder ergänzt, bearbeitet und redigiert. Ganz- oder doppelseitige Fotos setzen Verschnaufpausen. Lesen kann genauso amüsant sein wie wandern, denke ich, während ich den beiden auf ihren Schneeschuhen durch das Mythengebiet folge.»

Maja Petzold, seniorweb.ch, 25. Oktober 2017


Transhelvetica die Kunst des Reisens: Über alle Berge
«Markus Maeder und Regula Jaeger sind von zu Hause über alle Berge gewandert, einmal quer durch die Schweiz, bis nach Genf.
Dabei haben sie nicht nur alle vier Jahreszeiten erlebt, rund ein Dutzende Alpenpässe überquert, sondern am Wegesrand auch viel über „Ihr" Land gelernt. In Bildern und Anekdoten halten sie Ihre Reise fest.»
Ausgabe Nr. 44, Dezember 2017

Die Alpen SAC: Das Bündel packen und gehen
«Wohin auch immer, jeden Tag ein Stück: Die beiden Autoren halten in Texten und Bildern fest, was sie auf ihren Wanderungen von Zürich bis nach Genf in sieben Etappen und vier Jahreszeiten erlebt. Dem nördlichen Alpenkamm entlang überqueren Maeder und Jaeger auf Alpwegen und Saumpfaden rund ein Dutzend Pässe von Zürich bis nach Genf. Durch eine Welt die man leicht übersieht, weil sie so nahe legt. Sie erkunden, wie die Leute abseits der Städte ihren Alltag erleben und warum die Bergkantone oft so anders ticken. Dem Duo gelingt eine spanende Momentaufnahme der Schweiz.»
Ausgabe Dezember 2017

 

Verlag NZZ Libro auf Facebook

«Unsere Autorin Regula Jaeger ist zu den 100 aussergewöhnlichsten Frauen erkoren worden! Bravissima 👏 👏 👏»

http://100frauen.ch/ausstieg-und-neubeginn

25. April 2017 um 07:20 Uhr

 


 

 

gallery/alpenrosen
gallery/2018-fussgang_kl
gallery/2018-fussgang_uerzlikon_kl